Hey, ich bin Katharina Geller


Als Gesundheits- und Hormoncoach für Frauen helfe meinen Klientinnen einen gesunden Lebensstil mit Leichtigkeit in ihr Leben zu integrieren, damit sie sich wieder wohl in ihrem Körper fühlen und einen unbeschwerten Alltag voller Energie und Lebensfreude genießen können. 

Hey, ich bin Katharina Geller


Als Gesundheits- und Hormoncoach für Frauen helfe meinen Klientinnen einen gesunden Lebensstil mit Leichtigkeit in ihr Leben zu integrieren, damit sie sich wieder wohl in ihrem Körper fühlen und einen unbeschwerten Alltag voller Energie und Lebensfreude genießen können.

Über mich

Schon als junges Mädchen habe ich begonnen alles was mir zu den Themen Gesundheit, Medizin, Ernährung und Training in die Hände fiel zu studieren.


Wo meine Freundinnen in Zeitschriften wie der „Bravo“ blätterten, verbrachte ich einen Großteil meiner Freizeit auf dem Handballfeld und mit dem Lesen von Sportzeitschriften.


Schon früh war klar „ich möchte mal irgendwas mit Medizin und Sport machen“.


Gesagt getan.


Nach der Schule machte ich meine Ausbildung als Physiotherapeutin und arbeitete 10 Jahre im Gesundheits- und Fitnessbereich.


Ich wurde immer von der Vision angetrieben Menschen dabei zu helfen sich wohl in ihrem Körper zu fühlen und gesund und vital zu sein.



Von der Physiotherapeutin zum Gesundheits- und Hormoncoach



Auch wenn mir meine Arbeit als Physiotherapeutin Spaß gemacht hat, war ich immer auf der Suche nach „mehr“.


Ich spürte schon früh, dass der Wunsch meinen Patienten nachhaltig zu helfen und die Behandlungszeit von 20 Minuten in einer Praxis nicht zusammenpassten.


Aber nicht nur die fehlende Behandlungszeit war ein Problem. Ich hatte gerade in der Zusammenarbeit mit Frauen nicht immer den Erfolg, den ich und meine Patientinnen sich gewünscht haben.


Über mich

Schon als junges Mädchen habe ich begonnen alles was mir zu den Themen Gesundheit, Medizin, Ernährung und Training in die Hände fiel zu studieren.


Wo meine Freundinnen in Zeitschriften wie der „Bravo“ blätterten, verbrachte ich einen Großteil meiner Freizeit auf dem Handballfeld und mit dem Lesen von Sportzeitschriften.


Schon früh war klar „ich möchte mal irgendwas mit Medizin und Sport machen“.


Gesagt getan.


Nach der Schule machte ich meine Ausbildung als Physiotherapeutin und arbeitete 10 Jahre im Gesundheits- und Fitnessbereich.


Ich wurde immer von der Vision angetrieben Menschen dabei zu helfen sich wohl in ihrem Körper zu fühlen und gesund und vital zu sein.



Von der Physiotherapeutin zum Gesundheits- und Hormoncoach



Auch wenn mir meine Arbeit als Physiotherapeutin Spaß gemacht hat, war ich immer auf der Suche nach „mehr“.


Ich spürte schon früh, dass der Wunsch meinen Patienten nachhaltig zu helfen und die Behandlungszeit von 20 Minuten in einer Praxis nicht zusammenpassten.


Aber nicht nur die fehlende Behandlungszeit war ein Problem. Ich hatte gerade in der Zusammenarbeit mit Frauen nicht immer den Erfolg, den ich und meine Patientinnen sich gewünscht haben.


Mir fiel auf, dass viele Frauen, mit denen ich zusammenarbeitete neben Gelenkschmerzen noch unter anderen Beschwerden litten.


Beschwerden wie Energielosigkeit, geringere Leistungsfähigkeit, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und Verdauungsprobleme.


Auch wenn sich die Beschwerden während der Zusammenarbeit leicht verbesserten, ging es ihnen trotzdem nicht richtig gut.

Auf Nachfrage berichteten sie, dass kein Arzt ihnen weiterhelfen konnte und sie sich verzweifelt und alleingelassen fühlten.


Da ich schon damals der Meinung war, dass es für alle Beschwerden eine Ursache gibt und es für eine erfolgreiche Behandlung notwendig ist diese Ursache zu finden und zu beheben, suchte ich weiter nach dem fehlenden Puzzleteil.


So machte ich zahlreiche Aus- und Weiterbildungen (z.B. die Ausbildung zur Ernährungsberaterin und Personal Trainerin) und fand letztendlich den fehlenden Schlüssel.


Die Hormone!


Als ich erkannte, dass die Hormone eine Schlüsselrolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden spielen und ich begonnen habe meinen Patientinnen zu helfen ihre Hormone auf natürlichen Weg in Balance zu bringen hat sich einfach alles verändert.


Heute arbeite ich als Gesundheits- und Hormoncoach für Frauen und habe ein ganzheitliches Gesundheitskonzept entwickelt, mit dem ich meine Klientinnen dabei unterstütze, sich rundum wohl in ihrem Körper zu fühlen und einen energiegeladenen und unbeschwerten Alltag zu leben.


Mir fiel auf, dass viele Frauen, mit denen ich zusammenarbeitete neben Gelenkschmerzen noch unter anderen Beschwerden litten.


Beschwerden wie Energielosigkeit, geringere Leistungsfähigkeit, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und Verdauungsprobleme.


Auch wenn sich die Beschwerden während der Zusammenarbeit leicht verbesserten, ging es ihnen trotzdem nicht richtig gut.

Auf Nachfrage berichteten sie, dass kein Arzt ihnen weiterhelfen konnte und sie sich verzweifelt und alleingelassen fühlten.


Da ich schon damals der Meinung war, dass es für alle Beschwerden eine Ursache gibt und es für eine erfolgreiche Behandlung notwendig ist diese Ursache zu finden und zu beheben, suchte ich weiter nach dem fehlenden Puzzleteil.


So machte ich zahlreiche Aus- und Weiterbildungen (z.B. die Ausbildung zur Ernährungsberaterin und Personal Trainerin) und fand letztendlich den fehlenden Schlüssel.


Die Hormone!


Als ich erkannte, dass die Hormone eine Schlüsselrolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden spielen und ich begonnen habe meinen Patientinnen zu helfen ihre Hormone auf natürlichen Weg in Balance zu bringen hat sich einfach alles verändert.


Heute arbeite ich als Gesundheits- und Hormoncoach für Frauen und habe ein ganzheitliches Gesundheitskonzept entwickelt, mit dem ich meine Klientinnen dabei unterstütze, sich rundum wohl in ihrem Körper zu fühlen und einen energiegeladenen und unbeschwerten Alltag zu leben.


© 2020 Katharina Geller - All rights reserved

© 2020 Katharina Geller - All rights reserved